Home / Wissenswertes / Nebenwirkungen der Hypnose

Nebenwirkungen der Hypnose

Jede Therapie hat neben der erwünschten Wirkung auch das Risiko von Nebenwirkungen

Wenn Ihnen Ihr Arzt zum Beispiel ein Medikament verordnet hat, liegt der Packung immer ein Beipackzettel mit Anwendungshinweisen und ellenlangen Aufzählungen der Nebenwirkungen bei.

Nebenwirkungen können trotz korrekter Anwendung zusätzlich zur erwünschten Wirkung auftretende Wirkungen sein.

Diese unerwünschten Wirkungen machen vielen Menschen Angst. Sie lesen daher die Packungsbeilage sehr aufmerksam und achten anschließend sehr genau darauf, ob sie bei sich solche unangenehmen Nebenwirkungen feststellen können.

Ich bin der festen Überzeugung: „Alles, was ich beachte, verstärkt sich“ oder „wer suchet, der findet“.

Wer krank ist, befindet sich in einer Ausnahmesituation. Es ist bekannt, dass in eben solchen besonderen Situationen die Suggestibilität, also die Empfänglichkeit des Unterbewusstseins für Botschaften, die mit der Ausnahmesituation in Verbindung stehen, besonders hoch ist.

Aussagen über Nebenwirkungen können daher auf direktem Weg im Unterbewusstsein als Glaubenssatz manifest werden und, bingo:  Sie spüren genau die Nebenwirkungen!

Nebenwirkungen sind also nicht immer nur auf das verordnete Mittel zurückzuführen.

Ich habe jahrelang als Krankenschwester gearbeitet und habe die Erfahrung gemacht: Gegen fast jede Nebenwirkung gibt es auch das passende Medikament!

Ist Hypnose frei von Nebenwirkungen?

Hypnose benötigt keine Wirksubstanz. Sie wirkt allein durch Worte.

Da es weder einen Beipackzettel gibt, noch eine Substanz zum Einsatz kommt, erwartet der Klient auch keine unerwünschten Nebenwirkungen.

Tatsächlich ist eine verantwortungsbewusst durchgeführte ursachenorientierte Hypnosebehandlung eine sehr schonende und sichere Methode, bezogen auf die Nebenwirkungen.

In meiner Praxis lege ich großen Wert darauf, nach der Sitzung Rückmeldung von meinen Klienten zu bekommen, wie wirksam die Sitzung war.

Es kommt vor, dass gleich nach der Sitzung Symptome stärker wahrgenommen werden, weil ihnen intensiv Beachtung geschenkt wurde, um dann ganz abzuklingen oder im schlimmsten Fall auf gewohntem Niveau weiter zu bestehen. Dann wird in ein bis zwei weiteren Sitzungen weiter am Thema gearbeitet.

Von unerwünschten Nebenwirkungen wurde mir bisher noch nie berichtet.

Vielleicht wundern Sie sich jetzt gerade über die „merkwürdige“ Überschrift!

Nun, die Auflösung ist einfach:

Häufig berichten mir Klienten, dass sie nicht nur z.B. das Rauchen eingestellt, oder speziell das Problem gelöst haben, welches sie zu mir geführt hat, sondern auch zum Beispiel:

  • besser schlafen,
  • gelassener sind,
  • selbstbewusster,
  • weniger verspannt,
  • mit mehr Lebensfreude usw.

Eine Klientin berichte z. B. davon, dass sie fröhlicher, ausgeglichener und gelassener ist und dass das auch andere bemerken.

Ihr ursprüngliches Thema war, ihr störendes Verhalten anderen gegenüber, in Verbindung mit ihrem gelegentlichen Alkoholgenuss.

Fröhlichkeit und Ausgeglichenheit waren in der vorausgegangenen Sitzung nicht als Ziel angesprochen worden.

Dies sind die Nebenwirkungen, mit denen Sie bei der Hypnose rechnen müssen.