Home / Ängste und Phobien

Ängste und Phobien

Hilfe bei Aengsten und Phobien mit Methoden der Psychotherapie und mit Hypnose
Aengste und Phobien


Ängste / Phobien

Sind Sie manchmal von Ängsten beherrscht?

Angst vorm Zahnarzt? Schlechte Zähne?

Sie fühlen sich unwohl unter vielen Menschen, ziehen sich zurück, fühlen sich oft einsam, unverstanden? Oft sind unbewusste Glaubenssätze im Spiel!

Angst, zu versagen? Ich kann das nicht?
Sie wünschen sich Veränderung und stehen sich dabei selber im Weg?

Hypnose kann unbewusst wirkende Ursachen aufdecken. Eine Neubewertung wird möglich.
Ängste können gemindert oder ganz zum Verschwinden gebracht werden.

Sie sind es wert, innere Sicherheit und Gelassenheit genießen zu dürfen!

Hier können Sie einen Termin vereinbaren
________________________________________________________________

Oder lesen Sie hier weiter wie Ängste enstehen.

Warum haben wir überhaupt Angst?

Das Gefühl der Angst ist entwicklungsgeschichtlich tief in uns Menschen verwurzelt.
Sie dient dazu, Gefahren frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu reagieren.
Ängste dienen auch heute noch dem Lebenserhalt durch das Erkennen von Gefahr.
Wichtige Körperreaktionen werden durch die Angst ausgelöst.

Urzeitlich betrachtet dienten diese Körperreaktionen dazu, für Flucht oder Kampf bereit zu sein.
Dazu wurden und werden Stresshormone in erhöhter Konzentration vom Organismus bereitgestellt.
Körperfunktionen werden aktiviert, andere unterdrückt.
Sobald die vermeintliche Gefahr vorbei ist, bauen sich die Stresshormone wieder ab, die Körperfunktionen normalisieren sich.

In unserer modernen Welt halten diese vermeintlichen Gefahren jedoch oft sehr lange an, ohne dass der Körper die Möglichkeit zur Abreaktion hat.

Viele Menschen entwickeln keine geeigneten Strategien, um mit Stress umzugehen.

Das macht auf Dauer krank!

Ängste können so belastend werden, dass sie uns in unserer Handlungsfähigkeit einschränken.

Gegebenenfalls können sich daraus auch Depressionen und andere Störungen entwickeln.

Die Störungsbilder sind vielfältig. Sie reichen von Druckgefühlen auf der Brust, Zittern, Atemnot, Schwindel und Herzklopfen, was meist nach kurzer Zeit wieder vergeht, bis zu Bluthochdruck, Verdauungsproblemen und anderen gravierenden gesundheitlichen Einschränkungen.

Vor diesem Hintergrund ist es leicht verständlich, warum Hypnose gerade bei Ängsten und stressbedingten Störungen sehr erfolgversprechend eingesetzt werden kann.

Vereinbaren Sie hier einen Termin